Granada

Granada ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die in Südspanien, im östlichen Andalusien, gelegene Stadt liegt am Fuße der Sierra Nevada, dem höchsten Gebirge der Betischen Kordillere und der iberischen Halbinsel. Das Kulturerbe der Stadt Granada gehört zu den bedeutendsten Spaniens. Da sind die weltberühmte Alhambra und das Albaizínviertel, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden, und die Renaissancekathedrale, deren Bau im 16. Jahrhundert begonnen wurde. Darüber hinaus lohnt ein Besuch der unterirdischen Gänge und Höhlen sowie der verschiedenen Gartenvillen, den sogenannten Cármenes de Granada.

Die Stadt bietet über ihre laufenden Kulturveranstaltungen hinaus bekannte Events wie das Internationale Musik-und Tanzfestival, das Jazzfestival, das Zauberfestival Hocus Pocus und das Tangofestival. Unter den religiösen Festen sind besonders die Semana Santa (Karwoche), Corpus (Fronleichnam) und der Día de la Cruz (Tag des Kreuzes) von touristischem Interesse.

Doch damit nicht genug: Im Winter können Sie sich keine 30 Kilometer von unserem Hotel auf den herrlichen Pisten des Skigebietes der Sierra Nevada vergnügen oder in nur 40 Autominuten an einem der vielen Strände der Costa Tropical, wie z. B. Motril, Salobreña und Almuñecar, im warmen Mittelmeer baden.

Kulinarisch haben Granada und Andalusien vielseitige Köstlichkeiten zu bieten und schon allein deshalb ist Granada eine Reise wert. Zahlreiche Restaurants und Bars laden ein, schmackhafte typisch andalusische Speisen wie Migas, Remojón, Habas con jamón, Tortilla del Sacromonte und Gazpacho zu kosten. Darüber hinaus können Sie in Granada die Tapas-Kunst kennenlernen